Liebe ist nie verloren. Wird sie nicht erwidert, fließt sie zurück und tröstet und reinigt das Herz. Washington Irving


Die Würde des Menschen ist unantastbar
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Sprüche
  Ich über mich
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Natur-Bildung
  SchülerInnenkalender
  Unsere Anlage


Die Welt ist so beschaffen,dass das Gemeine auf Dauer nicht gewinnt. Reinhold Messner

http://myblog.de/kronprinzessin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Arbeiten der Baustellen seit September 2007

Parz.  50 mit 50m² Keller,Holzhaus vom Panauer

Parz.  74 mit 83m² Keller und gemauertes Haus von K&V 

Parz.  56 ohne Keller Holzhaus selbstgebaut

Parz. 109 ohne Keller Holzriegelbau Adam

Parz.   55 mit 70m² Keller,Holzhaus von Oasebau

Parz. 129 mit 50m² Keller,Holzriegelbau Adam

es ist für uns Ganzjährige eine enorme Belastung mit den vielen Baustellen und dem Lärm der dauernd ist zu leben.Vom Staub und Schmutz gar nicht zu reden.Es beginnt im Feb.2008 noch eine Parz.47 mit den Bauarbeiten. Unser Hauptweg leidet sehr unter vielzu großen und schweren Baufahrzeugen,die den ganzen Tag hinunterfahren.

Mit diesen Häusern die momentan im Bau und vor der Fertigstellung sind,werden dann 38 Häuser ganzjährig bewohnt werden.

Es wird immer enger und immer belebter hier in der Anlage.Wir selbst nutzen unser Haus seit dem 26.10.1994 und sind seit März 1997 ganzjährig hier.Noch keine Minute hab ich darangezögert oder bereut hier zu leben. 

6.2.08 13:15


Skoliose!

Was tun,wenn die beste Freundin,die Schule wechselt?

Geschehn nach den Osterferien.Die Trauer darüber hat sich wieder gelegt,das Gefühl des Alleingelassen seins,wird man nicht so schnell los und arbeitet daran.

Einige Telefonate mit der Mutter des Mädchens,bringen Einsicht in die Geschichte der Krankheit,die vor einem Jahr festgestellt wurde.

Der Druck der Schule und des Lernens waren einfach zuviel für Mutter und Kind;deshalb auch der Wechsel der Schule.

Die Gewissheit,dass es schlechter wurde und im Mai das Korsett kommt und der Leidensweg erst richtig beginnt mit Schmerzen und schlaflosen Nächten.

Leider hat in unserem Schulsystem eine Krankheit und die Folgen daraus,keinen Platz.Die Kinder schaffen den Stoff durch viel Fehlen nicht und müssen die Klasse wiederholen.

Wer könnte es Eltern,die mit Krankheiten ihrer Kinder während der Schulzeit konfrontiert sind leichter machen?Wer kann Antwort darauf geben?

8.5.07 12:37


warum?

Einen Fleck in Mathe,ohje und gleich noch ein paar Mädchen.Jammer....die 3.Schularbeit so angesetzt´,das vor den Ferien kein Training war,dann eine Woche Ferien und nach den Ferien auch kein üben durch die Proben für das Projekt.

Schade,wir müssen für die nächste doch mehr lernen und vor allem gemeinsam.

20.2.07 02:24


Hochramalpe!

Sonntag der 8.Oktober 2006

Der Ausflug heute war sehr angenehm,man konnte den Wald so richtig riechen,natürlich auch den Herbst.Die Temperaturen fallen dementsprechend in der Nacht nach unten,um die 4°-6°+.

Die Baustelle 9=12,wird seid Samstag regelmäßig von Leuten besucht.Frecherweise werden die noch nicht fertigen Häuser betreten,obwohl durch Tafeln "Betreten Verboten"steht.

42 neue Wohnungsbesitzer werden unsere neuen Nachbarn werden.Frühjahr 2007 ist geplant den Bau fertig zustellen.Ich habe keine Freude mit dem was am Nachbargrundstück passiert.

Ich werde mich bemühen öfters vorbei zuschauen und mehr zu schreiben.Momentan fehlt es mir an Zeit und Ruhe.

8.10.06 20:49


Unterschriftenliste!

Freitag,der 28.9.2006

Erfolgreich beendet mit 99 Unterschriften für den Bahnübergang und 75 gegen die Mistkübelabzocke.

Einem Herrn der Partei übergeben,beim Infostand im Center,anlässlich zur Wahl am 1.Okt.2006.Zu Hause dann die Liste an das Ma.21A gemailt und die Unterschriften geschickt.Heute Früh kam der Rückruf,es passt alles und der Termin wurde auch eingehalten.

Dann heißt es jetzt abwarten und Tee trinken,was in Zukunft geschehen wird.Ob endlich Lift oder Rampe kommen wird,damit auch Ältere den Übergang benützen können,oder Kinderwägen nicht mehr über die Treppen getragen werden müssen.Auch Radfahrer hätten es dann leichter.

Ich bin auf alle Fälle gespannt,ob sich was tun wird und unsere Bemühungen belohnt werden.

29.9.06 15:03


Krautsuppe

Mittwoch, der 27.9.2006

Die zweite Woche Krautsuppe,es hilft jedoch nicht wirklich.Für mich einfach weniger Fleisch zu essen ist der Hauptgrund dafür,entschlacken,fasten auf die Art und Weise.

Soviel schwiert mir im Kopf herum,meine Listen werde ich morgen loswerden,am letzten Tag der Aktion,zum Flächenwidmungsplan 7723.Bis jetzt haben 90 Menschen unterschrieben,damit wir endlich den Lift oder die Rampe bekommen.Vielleicht können wir gemeinsam etwas bewegen.

So kurz vor den Wahlen ist ja viel möglich.Parallel rennt die Liste von der" Mistkübelabzocke "und den Erhöhungen für die noch nicht ganzjährig bewohnten Gärten.Immerhin bei uns in der Anlage noch 78%,was noch nicht ganzjährig hier wohnen.Der Mistkübel muss aber für das ganze Jahr bezahlt werden.Wenn man darüber nachdenkt,wie leicht die Gemeinde zu Geld kommen kann und die Menschen gezwungen sind,sich dies gefallen zu lassen.

Bei uns sind wirklich sehr viele alte Gartenhausbesitzer,meist Witwen,oder Witwer,die sich auch im reiferen Alter den Garten und die Gesellschaft von Blumen,Sträuchern,Gemüse,.......Nachbarn geben.<

Der Kleingartengedanke geht zusehends auch verloren bei diesen Geldbeschaffungaktionen zu Lasten der Bevölkerung.Gestern kam mir beim Lesen der Begriff Wohlstandsstaat unter und was das bedeutet.

Sollte jemand meine Worte lesen,bitte um Meldungen.

 

27.9.06 21:24


Bevorstehende Wahl

Dienstag,der 26.9.2006

Ich lese gerade,dass die Muslime aufgerufen werden von ihrem Wahlrecht Gebrauch  zu nehmen.

Schon eigenartig wenn man soetwas als Österreicher liest.No,na,hier leben,alle Rechte wahrnehmen,aber bei den Pflichten,steht plötzlich der Koran im Weg.Quelle unter Wien-web.......

Ich ärgere mich jedesmal über solche Zeilen.Und wenn man beobachtet was rundherum geschied,in vielen Bezirken,17.Bezirk hat es geschafft,dass kein österreiches Kind in der Klasse sitzt.Soweit sind wir jetzt mit der überzogenen Einwanderungspolitik,heuer trifft es den 17.Bezirk,nächstes Jahr vielleicht einen angrenzenden,wo soll das hinführen?

Wien eine Weltstadt,verliert nach und nach,an Würde, an Heimat,an Wohlstand,an Interesse,die Ordnung,die verschmierten Wände,Flächen,voll von Graffiti,die ganze Wienzeile stadtaus,stadteinwärts,gibt es kein Haus,das nicht versaut ist.

Tut bitte endlich was dagegen,niemand braucht auf diese Art der Rücksicht nehmen,die jenigen,die für den Mist verantwortlich sind,sollten alles wieder entfernen müssen.Es kann nicht sein,dass jede freie Fläche einfach mir nichts dir nichts beschmiert werden kann.

Diesbezüglich verstehe ich die Gemeinde Wien nicht.220 000 Gemeindebauten verstreut in alle Bezirke und die Bahnbereiche,U-Bahnen,Schallschutzwände,bei  uns der ganz neue Bereich des Lainzer Tunnel,gerade Mal fertig gestellt.

Es musste einfach raus,seid Jahren beobachte ich dieses Treiben und stelle fest,es hört nicht auf.Hat jemand >Gegenmaßnahmen>?

26.9.06 23:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung